t :: 0178 1819431 m :: mail@canis-f.de a :: Durchholzer Straße 136a | 58456 Witten

"Was Hänschen nicht lernt..." Einstieg in die Jagdhundeausbildung

Unser Langzeitworkshop ist genau der richtige Einstieg in die Jagdhundeausbildung"!

Anmelden

Ziel eines jeden Jagdhundebesitzers ist es, einen brauchbaren Jagdhelfer zu haben und später dessen Brauchbarkeit in Form einer Prüfung zu belegen. Um diese Ziel zu erreichen, bedarf es einiger Anstrengungen und Mühen.

Unsere Vierläufer besitzen all die genetischen Vorraussetzungen um später einmal die vielfältigen Anforderungen als Gebrauchshund zu erfüllen. Doch dies reicht in der Regel nicht allein aus.

Nichts ersetzt die frühe Förderung dieser Anlagen, eine gute Ausbildung und entsprechendes Training um unsere Vierläufer zu einem zuverlässigen Jagdhelfer auszubilden. Sei es in den Prüfungen oder auch im alltäglichen Einsatz im Revier.

Hier möchten wir mit unserem Langzeitworkshop ansetzen damit von Anfang an eine solide Basis für alle weiteren Ausbildungsschritte gelegt wird.

Der Workshop besteht aus einem theoretischen Abend und 10 Stunden praktisches Training.

Theorie:
Abendvortrag Jagdverhalten unserer Hunde (circa 2.5 Stunden)
Der Theorieabend ist Vorraussetzung zur Teilnahme am Workshop!

Praxis:
Der Praxisteil besteht aus 10 Unterrichtsstunden auf dem Hundeplatz und Arbeit im Revier.

•    Appetenzverhalten
•    Grundgehorsam
•    Abruf
•    Reizangeltraining
•    Kontrolle am Wild
•    Hasenzugmaschine
•    Apport
•    Aufbau Schweißarbeit
•    Arbeiten mit Schleppwild
•    Einführung Stöbern

Je nach teilnahme der Hunderassen behalten wir uns vor, Schwerpunkte im Workshop anders zu gewichten!

Anmelden

Bitte geben Sie an, wie viele Plätze Sie mit aktiven Teilnehmern (Mensch-Hund-Teams) belegen möchten.

Anzahl der Plätze, die Sie buchen möchten.

E-Mail-Kontakt für diese Anmeldung

Zusätzlich zu den aktiven Mensch-Hund-Teams können Sie auch passive Teilnehmer zum Workshop vormerken. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir nur eine begrenzte Anzahl an Plätzen für passive Teilnehmer zur Verfügung stellen können.