t :: 0178 1819431 m :: mail@canis-f.de a :: Durchholzer Straße 136a | 58456 Witten
Trainer und Kundenhund Enya

Fremdhundeausbildung

In Zeiten, wo an Hund und Halter immer höhere Anforderungen hinsichtlich Alltagstauglichkeit des Hundes und guter Erziehung gestellt werden, kann es nun mal nicht jeder Hundehalter leisten – meist aus beruflichen Gründen, so viel Zeit für die Erziehung oder Ausbildung aufzubringen, die für ein dauerhaftes Ziel notwendig ist.

In anderen Bereichen (Reitsport, Jagdhundeausbildung) ist es schon lange üblich, diesen Teil der Ausbildung oder Erziehung in fachmännische Hände zu legen. Warum sollten also „normale“ Hundehalter nicht auch von dieser Möglichkeit profitieren? Unsere bisherigen Kunden, die die Fremdausbildung wahrgenommen haben, sind jedenfalls sehr zufrieden…

Was heißt das nun konkret?

Sie überlassen uns Ihren Hund für eine mit Ihnen individuell abgesprochene Zeit und mit einem zuvor genau abgeklärten Ausbildungsziel. Dies kann von einfacher Basiserziehung, Prüfungsvorbereitung oder speziellen Anforderungen wie unerwünschtem Jagdverhalten alles sein, was Ihnen mit Ihrem Hund auf der Seele brennt.

Ihr Hund lebt für diese Zeit in einer durchaus komfortablen Zwingereinrichtung (wettergeschützt, aus- und einbruchsicher auf unserem Grundstück) mit sehr nahem Anschluss an unser Leben. Es wird mindestens 2 – 3 Mal täglich mit dem Hund intensiv an dem von Ihnen vorgegebenen Ziel gearbeitet, das Erlernte wird sowohl auf unserem abgesicherten Gelände, als auch natürlich in „freier Wildbahn“, sprich: im richtigen Leben, gefestigt.

Tägliche Spaziergänge, sowie die Nutzung unseres Freilaufes (ca. 1500 qm) verstehen sich ebenso von selbst wie „Spiel- und Streichelphasen“ (jeweils abgestimmt auf die Bedürfnisse Ihres Hundes – er soll sich schließlich wohl fühlen), eine etwaige medizinische Versorgung ist ebenfalls jederzeit gewährleistet.

Im Anschluss an den Aufenthalt Ihres Hundes bei uns werden wir mit Ihnen gemeinsam das Erlernte in 1 bis 2 Einzelstunden (inklusive) festigen, damit der Transfer des Gelernten in Ihre häusliche Umgebung und Ihren Alltag sicher gestellt ist.

Sollte diese Möglichkeit der Erziehung bzw. Ausbildung für Sie interessant sein, sprechen Sie uns gerne an.

 

Eine reine Unterbringung wie in einer Hundetagesstätte ist nicht vorgesehen.